Der digitale Nachlass

Immer häufiger besteht der Nachlass nicht nur aus klassischen Nachlassgegenständen wie Immobilien oder Bankkonten, sondern auch aus kreditalen Hinterlassenschaften. Insofern muss nunmehr nach und nach geklärt werden, wie es sich mit der Vererbbarkeit bestimmter onlineDiensten verhält.  Mit Urteil vom 12.07.2018 hat der BGH entschieden, wie es sich mit der Rechtsnachfolge bei einem Benutzerkonto des Verstorbenen [...]

von | 1. Oktober 2018|Erbrecht, Nachlassmanagement|

Berliner Testament – Steuerlich oft nicht optimal!

Beim sogenannten „Berliner Testament“ handelt es sich um eine Testamentsgestaltung, die langläufig sehr weit verbreitet ist. Dabei setzen sich die Eheleute gegenseitig zu Erben ein, sodass wenn der eine stirbt, der andere zunächst alles erhält. Nach dem Tod des Letztversterbenden der beiden Eheleute soll dann das gemeinschaftliche Vermögen auf die gemeinsamen Kinder übergehen. Häufig wird [...]

von | 1. Oktober 2018|Nachlassmanagement, Vermögensschutz|

Das schwarze Schaf in der Familie – Vermeiden oder reduzieren Sie Pflichtteilsansprüche durch kluge Maßnahmen zu Lebzeiten

Manchmal kann sich das Verhältnis zu den eigenen Kindern im Laufe des Lebens verschlechtern. Spätestens bei der Anfertigung eines Testamentes stellt sich dann die Frage, was den Kindern, zu denen gar kein Kontakt mehr im Erbfall besteht, zusteht. Grundsätzlich steht Kindern die enterbt worden sind ein Pflichtteilsanspruch zu. Der Pflichtteilsanspruch ist ein Geldanspruch und die [...]

von | 1. Oktober 2018|Nachlassmanagement|

BGH-Urteil: Viele Patientenverfügungen sind unwirksam und müssen überarbeitet werden

Am 6. Juli dieses Jahres hat der Bundesgerichtshof (BGH) verdeutlicht, dass eine Patientenverfügung nur dann greift, wenn die dort getroffenen Anordnungen hinreichend konkret bestimmt sind. Aus der Entscheidung des BGH wird deutlich, dass zahlreiche Patientenverfügungen diesen Anforderungen nicht genügen und daher ungültig sind. Auch Musterverfügungen von Institutionen sind teilweise davon betroffen. Das Urteil des BGH [...]

von | 19. Oktober 2016|Nachlassmanagement|