Testamentsvollstreckung

 

Wer ein Testament erstellt, geht davon aus, dass sein letzter Wille auch wirklich erfüllt wird. Die Realität zeigt jedoch, dass die Aufteilung des Nachlasses häufig nicht den ursprünglichen Wünschen des Erblassers entspricht und es zu erheblichen Konflikten im Rahmen der von den Erben durchgeführten Nachlassabwicklung kommt. Studien zu Folge erwartet nur einer von zehn Erblassern, dass es Streit um das Erbe geben wird. In der Realität liegt die Quote mehr als doppelt so hoch.

Eine testamentarisch angeordnete Testamentsvollstreckung bietet dem Erblasser die Möglichkeit zu Lebzeiten eine reibungslose und konfliktfreie Nachlassabwicklung sicherzustellen. Voraussetzung hierfür ist, dass eine erfahrene Person zum Testamentsvollstrecker eingesetzt wird. Rechtsanwälte Gelbke verfügt über eine zwanzigjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung.

Testamentsvollstreckung: Aufgabe und Funktionsweise

Die Aufgabe eines Testamentsvollstreckers besteht darin,die Aufteilung des Nachlasses den Wünschen und Vorgaben des Erblassers entsprechend vorzunehmen.

Testamentsvollstreckung – Wann sie besonders wichtig ist

Einen unabhängigen Testamentsvollstrecker, wie beispielsweise einen unserer Anwälte, im Testament zum Testamentsvollstrecker einzusetzen, ist ratsam, um Streit unter den Erben zu vermeiden oder wenn Erben aus verschiedensten Gründen nicht mehr in der Lage sind, den Erbfall selbständig abzuwickeln. Dies trifft beispielsweise bei minderjährigen oder behinderten Erben zu. In diesen Fällen muss häufig eine dauerhafte Nachlassverwaltung erfolgen und sichergestellt werden, dass das Vermögen mündelsicher angelegt wird.

Da das beste Testament nicht viel wert ist, wenn der letzte Wille des Erblassers nach dem Tod nicht umgesetzt wird, bietet sich in folgenden Fällen das Einsetzen eines unabhängigen Testamentsvollstreckers an:

  • bei größeren Vermögen und Immobilien
  • bei mehreren Erben
  • bei im Ausland oder weit entfernt lebenden Erben
  • bei Unternehmens (Anteilen)
  • bei Kindern (aus mehreren Beziehungen) oder der Einsetzung des Lebenspartners
  • bei behinderten Bedachten, bei denen verhindert werden soll, dass das Sozialamt Zugriff auf das Erbe hat
  • bei Personen, denen einzelne Gegenstände zugewendet werden (Vermächtnisse)
  • bei minderjährigen Bedachten
  • bei der Einsetzung gemeinnütziger Vereine oder Wohltätigkeitsorganisationen
  • bei dem Wunsch, eine Stiftung mit dem Nachlass zu gründen

Ihre Testamentsvollstreckung in kompetenten Händen

Überlassen Sie Ihr Erbe nicht dem Zufall und verlassen Sie sich bei der Testamentsvollstreckung auf einen neutralen und erfahrenen Experten. Seit mehr als zwanzig Jahren ist unsere Kanzlei auf den Bereich des Erbrechts spezialisiert. Unsere als Testamentsvollstrecker handelne Anwälte stellen sicher, dass die Auflagen und besonderen Anweisung Ihres Testaments beachtet und eingehalten werden.

Kontakt

Silvia Gelbke

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Erbrecht

(02841) 27444

E-Mail schreiben

Gelbke Rechtsanwälte – Ihre Experten für Fragen zur Testamentsvollstreckung in Moers, Ratingen und Düsseldorf.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Gerne beraten wir Sie zum Thema Testamentsvollstreckung in unseren Kanzleibüros in Moers, Ratingen oder Düsseldorf.

 

Diese Themen könnten Sie außerdem interessieren:

Ihre Anfrage an uns

47441 Moers
Homberger Str. 33-35
Tel.: (0 28 41) 2 74 44
Fax: (0 28 41) 2 74 43

40479 Düsseldorf
Prinz-Georg-Str. 91
Tel.: (02 11) 9 71 59 22
Fax: (0 28 41) 2 74 43

40878 Ratingen
Freiligrathring 1
Tel.: (0 21 02) 9 93 47 18
Fax: (0 28 41) 2 74 43